" />  Umweltfreundliche Hochzeitsstrauß-Ideen - Leben Ideen

 Umweltfreundliche Hochzeitsstrauß-Ideen




Wenn Sie eine umweltfreundliche Hochzeit planen, möchten Sie so viel wie möglich von der Hochzeit "erneuern", vom Tragen eines Hanf-Seiden-Brautkleides über das Servieren von Bio-Lebensmitteln bis zur Auswahl von Kristall-Hochzeitsschmuck anstelle von Diamanten. Gleiches gilt für den Brautstrauß. Blumen können nämlich einen großen CO2-Fußabdruck haben, wenn man sie von der halben Welt mit hineinfliegt, und dann gibt es alle ausgesprochen umweltfreundlichen Pestizide und Anbaupraktiken. Wie kann eine Braut ihre Hochzeit begrünen, während sie noch etwas Schönes hat, um den Gang hinunterzutragen? Einfach, indem Sie eine dieser wunderschönen umweltfreundlichen Hochzeitsstrauß-Ideen verwenden.

Frische Blumen sind unangemessen schön, und es sollte keiner Braut das Vergnügen nehmen, einen schönen Blumenstrauß zu tragen, wenn sie möchte. Der Schlüssel zu einem erdfreundlichen Blumenstrauß ist, die Blüten sorgfältig zu entnehmen. Wählen Sie Bio-Blumen, die ohne schädliche Pestizide angebaut wurden. Wenn Sie sich für lokal angebaute Blumen entscheiden, die zum Zeitpunkt Ihrer Hochzeit in der jeweiligen Jahreszeit liegen, werden Sie sowohl den CO2-Fußabdruck beim Transport Ihrer Hochzeitsblumen verringern als auch sicherstellen, dass die Blüten, die Sie haben, die frischesten und schönsten sind. Wenn die Zeit es erlaubt, kann die Braut sogar ihre eigenen Wildblumen aus Samen ziehen. Arbeiten Sie mit einem örtlichen Gartencenter zusammen, um herauszufinden, welche Sorten am zuverlässigsten sind und zum Zeitpunkt Ihrer Hochzeit in voller Blüte stehen.

Ein Brautstrauß muss keine frischen Schnittblumen enthalten, um hübsch zu sein. Eine fantastische Idee ist, aus Vintage-Broschen einen eigenen Blumenstrauß zu machen. Das Recycling von Materialien ist immer eine umweltfreundliche Option, und das Bouquet von Broschen ist auch umwerfend. Das Schöne an einem DIY-Blumenstrauß ist, dass Sie die vollständige Kontrolle über die Farben haben. Für eine Winterhochzeit wäre ein Blumenstrauß aus klaren Vintage-Vintage-Pins wirklich fabelhaft. Oder planen Sie Ihren Blumenstrauß um eine ganz besondere antike Brosche, die Sie von Ihrer Großmutter geliehen haben, und wählen Sie zusätzliche Stifte, die das Familienstück ergänzen. Wenn Ihr Blumenstrauß aus Schmuck besteht, möchten Sie Ihren Hochzeitsschmuck natürlich unter Berücksichtigung der Farben und des Designs des Blumenstraußes auswählen.

Button Bouquets können absolut charmant sein. Sie sind eine verwandte Idee zu den Broschensträußen, haben aber eher eine heimelige ländliche Note. Die meisten von uns haben eine Menge alter Knöpfe herumliegen, die keinem Zweck dienen. Warum also nicht zu etwas ganz Besonderem recyceln? In Antiquitätenläden, Flohmärkten und im Hofverkauf finden Sie außerdem jede Menge interessanter Knöpfe. Ein Button-Bouquet ist nicht nur eine umweltfreundliche Alternative zum herkömmlichen Blumenstrauß, sondern es ist auch ein sehr erschwingliches DIY-Projekt.

Ein anderer "grüner" Brautstrauß ist aus Papierblumen handgefertigt. Natürlich muss das Papier mit Bedacht ausgewählt werden. Gute Optionen sind Recyclingpapier, Papier aus nachwachsenden Rohstoffen und sogar Bio-Baumwollpapier. Wenn Sie wirklich einen einzigartigen Blumenstrauß herstellen möchten, können Sie damit anfangen, handgeschöpftes Papier (eigentlich einfacher als es klingt) und dann die Blüten daraus zu machen. Die Ergebnisse werden sowohl umweltfreundlich als auch schön sein. Im Gegensatz zu einem frischen Blumenstrauß ist ein Brautstrauß aus Papier (oder Brosche oder Knopf) ein hübsches kleines Andenken an Ihre Hochzeit, das jahrelang schön bleibt.

Gary Larson, notable for Far Side comic fame, has a unique biography that plays a fundamental role in influencing what many people consider to be his creative genius.

Born in August of 1950 in Tacoma, Washington Gary Larson would go on to achieve an interesting level of fame for the single panel comic strips he published in newspapers around the world from 1980 until his early retirement January first of 1995. Essentially Mr. Larson stepped away from his pen and pad at the age of 45 which is still very youthful by writing career standards.

Growing up in the western portion of Washington state Larson was the son of a car salesman father and a secretary mother and had a typical middle class upbringing by all accounts. A defening period in the life of Gary Larson occurred after he left Curtis Senior High school and went to nearby Washington State University (WSU) for college. After four years at the Pullman, Washington campus Larson received a degree in communications in 1972.

While many people have wondering what primarily inspired the quirky humor Gary Larson was consistently able to summarize in simplistic but hilarious images the answer very well may be Gary's brother Dan. Gary himself gives his older brother much of the credit for painting his much appreciated humor and fascination with science, a topic that often found a way into his drawings. Sadly Dan died of cancer at the height of his brother's popularity in 1991.

As far as Gary Larson's big break into cartooning it came about as a function of his general dissatisfaction with the direction his life was going after college and specifically his lack of a fulfilling career path. While working in a Washington music store in the late 1970s Larson realized how much he hated his job and decided to try his hand at comic strips. Initially he drew and submitted six cartoons to a regional magazine based out of Seattle. The success of that initial attempt laid the groundwork for Larson to submit pieces to the prominent Seattle Times where he was given a weekly spot to share his creative humor.

Early career success did not take off as a direct result of the Seattle Times picking up his strip but it did lay the groundwork for Larson to pitch the product to the San Francisco Chronicle. Larson himself was pleasantly surprised at the degree of interest the Chronicle expressed. The San Francisco Chronicle can be created with actually coming up with the name The Far Side and playing a significant role in making Larson a wealthy man as that paper syndicated the piece so that a much wider audience could enjoy the creative musings of Gary Larson.

While new material along the lines of the surreal nature of Gary Larson's ideas are missed by a large portion of the American landscape his genius has been adequately preserved in the literal thousands of clever ideas he has penned that is captured forever as evidence of his imaginative way of thinking about the world.

With an early retirement at the age of 45 Larson afford him plenty of time to take up numerous hobbies to fill his days. Larson is an avid jazz guitarist and has even tried his hand at the game of golf a few times. It's unclear if Gary Larson owns a WSU golf bag (his alma mater) but there is no question that if he does he has plenty of time to use it.

As arguably the most famous WSU alumni (at least in certain circles) Larson probably has more than one fellow alum that already carries a Washington State University golf bag to brag to golfing buddies about having attended the same college at the same time as the very highly regarded Gary Larson.